Post modernisiert Filialen

15. Mai 2020 11:34

Schaan - Die Liechtensteinische Post AG will ihr Filialnetz an das veränderte Kundenverhalten anpassen. In den kommenden zwei Jahren wird dabei eine Reihe von Filialen modernisiert. Einige Filialen werden in Einkaufszentren integriert.

Die Bedürfnisse der Postkunden hätten sich in den letzten Jahren grundlegend verändert, schreibt die Liechtensteinische Post AG in der entsprechenden Mitteilung. So würden Zahlungsleistungen vermehrt digital nachgefragt während das Paketvolumen zulege. Die Post will ihr Filialnetz bis 2022 an die neuen Gegebenheiten anpassen.

In der Postfiliale Vaduz soll dabei die Zeit bis zum Umzug an einen neuen Standort für das Testen neuer Verkaufskonzepte genutzt werden. Geplant ist unter anderem ein Paketeinwurf, „bei dem versandfertige Pakete selbständig aufgegeben werden können“, informiert die Post in der Mitteilung. Darüber hinaus soll ein Post-Café eingerichtet und dem lokalen Gewerbe die Möglichkeit gegeben werden, über in der Filiale eingerichtete Verkaufsboxen eigene Produkte anzubieten.

Die Filialen in Triesen und Eschen ziehen in Einkaufszentren um. Dabei geht die Post AG in Triesen eine Partnerschaft mit der Migros ein. In Eschen wird die Postfiliale im Sommer 2022 im geplanten Einkaufszentrum Essanestrasse Einzug halten.

In Triesenberg solle „das bewährte Modell der Postpartnerschaft gemeinsam mit einem Partner in Triesenberg noch in diesem Jahr umgesetzt werden“, informiert die Post in der Mitteilung weiter. Die Postfiliale in Bendern wird hingegen zum Jahresende hin geschlossen. Den laut Mitteilung „meist motorisierten Kunden der Filiale Bendern“ stehe die Filiale in Eschen als „gleichwertige Alternative“ zur Verfügung, schreibt die Post. hs

Aktuelles im Firmenwiki