Post eröffnet Lehrstellenbörse für 2022

05. August 2021 11:37

Bern - Die Post wirbt für das Jahr 2022 um bis zu 700 neue Lernende. In einer Lehrstellenbörse sucht die drittgrösste Arbeitgeberin der Schweiz jetzt Berufsanfänger und -anfängerinnen für 17 Berufe. Insgesamt beschäftigt die Post derzeit 2000 Lernende.

Die Post hat ihre Lehrstellenbörse für das Jahr 2022 eröffnet. Für 17 verschiedene Stellenprofile sucht sie eigenen Angaben zufolge insgesamt bis zu 700 Berufseinsteigerinnen und -einsteiger. Die meisten Ausbildungsangebote gibt es in der Logistik, im Detailhandel und in der Informatik.

Dazu bietet sie ein 13. Monatsgehalt, Gratis-Generalbonnements, sieben Wochen Ferien, Leistungsprämien und die Möglichkeit von Austauschjahren in anderen Sprachregionen. Auch finanzielle Unterstützung für die Beschaffung von Schulmaterial oder Notebooks sind bei der Post für Lernende vorgesehen.

Besonders engagierte Berufseinsteiger und -einsteigerinnen können Teil sogenannter PowerTeams werden oder sie sogar anleiten. Solche PowerTeams gibt es in Bellinzona, Olten SO, Vevey VD und Zürich. Auch die Belegung berufsbegleitender Studiengänge ist möglich.

Vor Kurzem haben 636 Lernende, Praktikantinnen und Praktikanten sowie Studierende der Post ihre Ausbildung erfolgreich bestanden. Wie die Post mitteilt, sei die „Bleibe-Quote“ hoch: In den vergangenen zehn Jahren seien jeweils knapp 60 Prozent übernommen worden. mm

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki