Planzer übernimmt Paul Leimgruber AG

16. Januar 2018 14:49

Dietikon ZH - Das Dietiker Logistikunternehmen Planzer Transport AG kauft die Basler Paul Leimgruber AG. Dadurch wird die Dienstleistungspalette ergänzt. Zudem kann die Auslastung der Fahrzeugflotte erhöht werden.

Sowohl bei Planzer als auch bei Leimgruber handelt es sich um Familienunternehmen, wie die „Limmattaler Zeitung“ in einem Artikel zur Übernahme schreibt. Planzer sei jedoch viel grösser als der Basler Mitbewerber. Leimgruber beschäftigt an vier Schweizer Standorten rund 300 Mitarbeitende und 140 Vertragsfahrer. Das Unternehmen erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von 68 Millionen Franken. Planzer beschäftigt 4800 Mitarbeitende und verfügt in der Schweiz und im Ausland über knapp 60 Standorte. Zuletzt hat es einen Umsatz von 820 Millionen Franken erzielt.

Mit der Übernahme will Planzer seine Dienstleistungspalette ergänzen. In verschiedenen Bereichen sollen Synergien genutzt und der Auslastungsgrad der Fahrzeugflotte erhöht werden. Die Mitarbeitenden von Leimgruber werden zunächst von Planzer übernommen. Der Hauptsitz des Unternehmens soll in Basel bleiben. „Eine genaue Analyse wird zu einem späteren Zeitpunkt auch Klarheit über die weitere Entwicklung der anderen Standorte bringen”, sagt Jan Pfenninger, Leiter Marketing und Kommunikation bei Planzer, gegenüber der Zeitung.

Planzer hat in den vergangenen Jahrzehnten mehrere kleine Transport- und Logistikfirmen übernommen und konnte dadurch das Wachstum vorantreiben.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki