Planzer organisiert Lehrlingslager

05. August 2022 10:57

Dietikon ZH - Die Dietiker Logistikfirma Planzer hat nach der Pandemiepause in diesem Jahr wieder sein Lehrlingslager in der Lenzerheide durchgeführt. In dieser Woche haben ausserdem 142 neue Lernende ihre Ausbildung bei Planzer begonnen.

Planzer hat in diesem Jahr wieder ein Lehrlingslager in der Lenzerheide durchgeführt. Laut Mitteilung auf Facebook konnte das eigentlich jährliche Lager im vergangenen Jahr wegen der COVID-19-Pandemie nicht abgehalten werden. In den vergangenen beiden Wochen haben laut der Mitteilung die Lernenden den Ferienort mit verschiedenen gemeinnützigen Arbeiten unterstützt. Dazu hat Planzer einen Videobericht erstellt, der auf Facebook und auf YouTube anzusehen ist. Dort sind die Planzer-Lernenden beim Säubern von Bergwiesen zu sehen oder beim Holzhacken für das abendliche Feuer und beim Aufräumen im Bergwald. 50 Lernende nahmen laut dem Bericht an dem Lager teil.

Planzer bildet bei insgesamt 5300 Mitarbeitenden rund 370 Lernende aus, heisst es auf der speziellen Seite zu Lehrstellen des Dietiker Logistikunternehmens. Insgesamt 142 neue Lernende haben nun ihre Ausbildung aufgenommen.

Die 1936 in Dietikon gegründete Firma ist ein Familienunternehmen und wird in der dritten Generation von Nils Planzer geführt. Er ist Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der Planzer Transport AG. Planzer bietet die Wahl zwischen sechs verschiedenen Berufsrichtungen und elf Ausbildungen an Standorten in der ganzen Schweiz.

Die angebotenen Lehrstellen reichen von Strassentransportfachmann oder Fachfrau EFZ zu Strassentransportpraktiker EBA, Logistikern, Kaufleuten, Informatikern und Lernenden in Fachbereichen wie Automobil, Lackiererei, Reifen oder auch Detailhandel und Fachmann oder Fachfrau für Betriebsunterhalt.

Für Lernwillige, die sich nicht sicher in der Berufswahl sind, bietet Planzer auch sogenannte Schnupperlehren während einiger Tage in einem Planzer-Betrieb an. gba 

Mehr zu Planzer Transport AG

Aktuelles im Firmenwiki