Planzer baut neues Logistikzentrum

07. Januar 2019 09:41

Seewen SZ/Dietikon ZH - Das Transportunternehmen Planzer will 100 Millionen Franken in ein neues Logistikzentrum in Wikon LU investieren. Dort sollen künftig bis zu 210 Angestellte arbeiten.

Das bestehende Gebäude von Planzer in Wikon soll demnächst abgerissen werden. An dessen Stelle soll ein Logistikzentrum mit einem vollautomatischen Hochregal- und Umschlaglager gebaut werden. Das Areal hat einen direkten Bahnanschluss, wie Philipp Bättig, Projektleiter bei Planzer, gegenüber der „Luzerner Zeitung“ erklärt. Unter anderem soll daher auch eine Bahnhalle mit Platz für 40 Waggons sowie eine Betriebstankstelle gebaut werden. „Da wir 60 Prozent unserer Transporte auf der Schiene abwickeln, ist dieser direkte Gleisanschluss für uns ideal“, so Bättig. Insgesamt wird die Firma den Angaben zufolge 100 Millionen Franken in den Neubau investieren.

Momentan arbeiten sieben Angestellte in Wikon, künftig sollen dort 210 Mitarbeitende tätig sein. „Das werden neue Mitarbeiter sein. Wir brauchen Lastwagenfahrer, gute Logistiker und auch Leute im Management“, erklärt Bättig. Sobald die Firma die Baubewilligung hat, will sie mit der Rekrutierung beginnen.

Bättig geht davon aus, dass der Neubau Ende 2021 bezugsbereit sein wird. Mit dem Logistikzentrum werde es zwar mehr Lastwagenfahrten pro Tag geben, aber dennoch habe das Projekt auch Vorteile für die lokale Bevölkerung, meint Bättig. „Es entstehen 200 neue Arbeitsplätze. Einige dieser Mitarbeiter werden nach dem Arbeiten auch in der Region einkaufen und einen Kaffee trinken gehen. Der eine oder andere wird zudem sicher auch in der Region wohnen“, betont er.

Das Transport- und Lagerunternehmen Planzer Transport AG wurde 1930 gegründet und verfügt heute über verschiedene Tochterunternehmen. Sein Hauptsitz befindet sich in Seewen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki