Planted lanciert vegane Grillspiesse

27. Juni 2022 10:04

Kemptthal ZH - Planted hat neu vegane Grillspiesse lanciert. Sie bestehen aus Wasser, Erbsen, Rapsöl und einer Kräutermarinade und sollen wie Hähnchenfleisch schmecken. Die pflanzliche Alternative verbraucht 74 Prozent weniger CO2 bei der Herstellung als herkömmliches Fleisch.

Planted hat vegane Grillspiesse aus Hähnchenfleischimitat auf den Markt gebracht. Die planted.chicken-Grillspiesse gibt es ab sofort in den Läden der Detailhandelsunternehmen Migros und Coop, solange der Vorrat reicht, wie das Foodtech-Start-up mit Sitz in Kemptthal in einer Medienmitteilung bekanntgibt. 

Demnach besteht die Hähnchenalternative auf Grillspiessen aus den vier Zutaten Wasser, Erbsenprotein, Erbsenfaser und Rapsöl. Des Weiteren enthalten sie das Vitamin B12 und sind in eine Marinade aus verschiedenen Gewürzen wie Oregano, Rosmarin, Chili, Paprika und Zitrone eingelegt. Innerhalb von zwei bis drei Minuten sollen sie fertig gegrillt sein.

Es ist das inzwischen fünfte Produkt, das der Hersteller von pflanzenbasiertem Fleisch entwickelt hat. Zur Produktpalette gehören bereits die Fleischalternativen planted.chicken, planted.schnitzel, planted.pulled und planted.kebab. Sie werden in einem neuartigen Ansatz namens Biostructuring hergestellt. Dieses Herstellungsverfahren wandelt Erbsen in faseriges Fleischimitat um.

„So können wir die CO2-Emissionen um 74 Prozent verringern, aber den Grillabend ob zu Hause oder im Park genauso geniessen“, wird Judith Wemmer, verantwortlich für die Produktentwicklung bei Planted, in der Medienmitteilung zitiert. ko

Mehr zu Handel

Aktuelles im Firmenwiki