Pilatus nimmt grösste Solaranlage Nidwaldens in Betrieb

19. Januar 2022 09:41

Stans - Flugzeughersteller Pilatus hat auf seiner neuen Produktionshalle an der Autobahn A2 eine Solaranlage installiert. Sie ist die grösste des Kantons Nidwalden und eine der grössten in der Zentralschweiz. Pilatus sieht sie als wichtigen Schritt in Richtung klimaneutraler Flugzeugproduktion.

Beim Flugzeughersteller Pilatus ist die grösste Solaranlage des Kantons Nidwalden in Betrieb gegangen. Mit ihren 190x70 Metern Fläche und den 5000 Solarmodulen ist sie einer Medienmitteilung zufolge auch eine der grössten der Zentralschweiz. Sie befindet sich auf dem Dach der neuen Montagehalle von Pilatus direkt an der Autobahn A2.

Das Kraftwerk hat eine maximale Leistung von 1973 Megawatt Peak. Es produziert rund 1'700'000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Das entspreche etwa dem Bedarf von 300 Einfamilienhäusern.

„Ich bin sehr stolz, dass wir in diese neue Photovoltaikanlage an unserem Hauptsitz investieren konnten“, wird CEO Markus Bucher zitiert. Mit dieser Investition mache Pilatus einen weiteren grossen Schritt in Richtung der klimaneutralen Flugzeugproduktion. Auch die neue Halle selbst sei nachhaltig gebaut worden, grösstenteils aus Schweizer Holz.

Das nächste Nachhaltigkeitsziel von Pilatus sei eine vollelektrische Firmenfahrzeugflotte. Dazu wolle das Unternehmen den Mitarbeitenden Ladestationen für ihre E-Autos anbieten. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki