Pilatus baut Präsenz in den USA aus

23. September 2022 09:46

Stans/Baltimore/Rock Hill - Pilatus kauft seinen langjährigen Partner an der Ostküste der USA, das Verkaufs- und Servicecenter Skytech Inc. Damit will der Nidwaldner Flugzeugbauer die Qualität seiner Dienstleistungen sichern.

Pilatus kauft die Skytech Inc. mit Sitzen in den US-Bundesstaaten Maryland und South Carolina. Das Verkaufs- und Servicecenter bleibt auch in Zukunft eine eigenständige Firma. Die beiden Standorte in Baltimore und Rock Hill werden erhalten, die 120 Mitarbeitenden übernommen. Hintergrund dieser Übernahme ist laut einer Medienmitteilung von Pilatus die geplante Nachfolgeregelung von Skytech-Gründer und -Eigentümer John Foster.

CEO Justin Lazzeri wird das Unternehmen auch in Zukunft führen. Skytech ist wie bisher für den Verkauf der Pilatus-Modelle PC-24 und PC-12 an der Ostküste sowie den Flugzeugverkauf anderer Hersteller zuständig. Pilatus will mit dem Erwerb von Skytech „insbesondere auch die Kontinuität sowie die Qualität der preisgekrönten Kundendienstleistungen an der Ostküste der USA“ sicherstellen und weiter verbessern. „Der US-Markt ist für uns sehr bedeutend“, wird Pilatus-CEO Markus Bucher zitiert. „Für Pilatus ist es wichtig, dass wir unseren ,Footprint' weiter ausbauen können.“ 

Das Unternehmen verfügt in den Vereinigten Staaten bereits seit 26 Jahren über eine Tochtergesellschaft, die im Bundesstaat Colorado ansässig ist. Sie fungiert als Generalimporteur für Nord- und Südamerika. Darüber hinaus ist sie für die Leitung des autorisierten Verkaufs- und Service Center-Netzwerks, das Marketing und für die Endmontage zuständig. mm

Mehr zu Luft- und Raumfahrt

Aktuelles im Firmenwiki