Photovoltaikfassaden ermöglichen Plusenergie-Haus

25. September 2019 12:13

Affoltern/Hedingen ZH - Ein Mehrfamilienhaus in Affoltern ZH produziert 15 Prozent mehr Energie, als Gebäude und Bewohner verbrauchen. Möglich wurde dies durch Photovoltaikfassaden der Ernst Schweizer AG. Den Produkten des Schweizer Fassadenbauers ist ihre Funktion von aussen nicht anzusehen.

Drei der vier Fassadenseiten des frisch fertiggestellten Mehrfamilienhauses an der Seewaldstrasse 9 in Affoltern seien in unauffälligem Grau gehalten, erläutert ein Bericht im „Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern“. Die vierte Fassade leuchte „in kräftigem Oxidrot“. Das Besondere an den Hausmauern aber ist nicht ihre Farbe, sondern liegt vielmehr darin, dass die völlig normal aussehenden Fassaden aus über 500 Photovoltaikmodulen bestehen. Sie machen aus dem Mehrfamilienhaus mit insgesamt 16 Wohnungen ein sogenanntes Plusenergie-Haus. Konkret wird an der Seewaldstrasse 9 etwa 15 Prozent mehr Energie produziert, als Haus und Bewohner selbst verbrauchen.

Die aktiven Glasfassaden wurden von der Ernst Schweizer AG in Hedingen produziert. Im Bericht bezeichnet Firmenchef Haus Ruedi Schweizer das Plusenergie-Haus in Affoltern als „Pioniertat“, die „für eine klimagerechte Zukunft“ stehe. „Die Klimaziele von Paris können wir in der Schweiz erreichen, wenn wir zum einen die Gebäude gut isolieren und zum andern Dachflächen und Fassaden für Stromproduktion nutzen“, führt Schweizer weiter aus. Damit die in den Fassaden produzierte Energie optimal genutzt werden kann, ist das Plusenergie-Haus in Affoltern zudem mit einer intelligenten Steuerung für Verbrauch und Abrechnung ausgestattet. hs

Aktuelles im Firmenwiki