PH Schwyz meldet Rekord bei Studierenden

13. September 2021 13:08

Goldau SZ - Zum Start in das Herbstsemester verzeichnet die Pädagogische Hochschule (PH) Schwyz so viele Studierende wie noch nie. Mit den 136 Studienanfängerinnen und -anfängern starten insgesamt 448 Studierende und Teilnehmende in das neue Halbjahr.

Insgesamt 448 Studierende der Pädagogischen Hochschule Schwyz (PHSZ) starten in das Herbstsemester 2021. Laut einer Medienmitteilung sind das mehr als je zuvor. Neu nehmen das Studium 116 Bachelor-Studierende und 20 Master-Studierende auf.

Wegen der neuen Bestimmungen des Bundesrats vom 8. September hat sich die PHSZ entschlossen, den Studienstart in Fernlehre durchzuführen. Um den Dozierenden und Studierenden genug Vorlauf für die Umstellung zu geben, beginnen die Lehrveranstaltungen eine Woche später als vorgesehen am 20. September.

Grund dafür sei, dass durch die erneuten Kapazitätsbegrenzungen zu wenig Räume zur Verfügung stünden, „um die Lehrveranstaltungen adäquat und in hoher Qualität in Präsenz durchführen zu können“. Für die Einführung einer alternativen Zertifikatspflicht fehle bislang die rechtliche Grundlage. Aktuell würden „verschiedene Szenarien geprüft, wie die Studierenden möglichst bald wieder vor Ort geholt werden können“, erklärt PHSZ-Rektor Silvio Herzog.

Die Einführungswoche mit den Studienanfängerinnen und -anfängern fand in der vergangenen Woche in Präsenz statt. Dabei, so Prorektorin Kathrin Futter, „konnten die Studierenden uns und wir sie persönlich kennenlernen, was für den Studienstart sehr wichtig ist“. mm

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki