Pfadi Limmattal plant gross für 2021

08. März 2021 10:46

Bergdietikon AG - Die Pfadi Limmattal plant trotz der Krisen-Beschränkungen mehrere Anlässe in diesem Jahr. So soll der Werbe- und Schnuppertag für die Pfadi wieder stattfinden. Und auch in diesem Jahr soll der Standort Dietikon wieder aufgebaut werden.

Die Pfadi Limmattal in Bergdietikon hat eine trotz der Krisenbeschränkungen für ihre Arbeit positive Jahresbilanz für 2020 gezogen und Pläne für dieses Jahr vorgelegt. Auf der Internetseite der Gemeinde Bergdietikon gibt Abteilungsleiter Enio Santangelo das Motto fürs Weitermachen trotz mancher Absage wegen Corona aus: Doch wo eine Tür sich schliesst, öffnet sich die nächste. Man wolle sich nicht unterkriegen lassen.

Das gilt auch für 2021. So steht in diesem Jahr wieder der nationale Werbetag für die Pfadi auf dem Programm der Pfadi Limmattal. Auch das Pfingstlager und das Herbstlager im Oktober sind schon in Vorbereitung. Dass das Pfingstlager 2020 wegen Corona hat abgesagt werden müssen, wird in dem Bericht als grosser Schicksalsschlag bezeichnet.

Angekündigt wird auch der Dietiker Werbetag am 11. September. Denn festes Ziel für 2021, so Enio Santangelo, ist es, den lang stillgelegten Standort Dietikon wieder aufzubauen.

Angeboten wird auch die kostenlose Pfadi-Limmattal-App. Sie läuft auf jedem gängigen Betriebssystem und enthält Daten, die Möglichkeit zum An- und Abmelden und Kontakt über Gruppen-Chats. Und es gibt einen Upload für Bilder mit den Geodaten, dadurch können Übungen und Wettbewerbe interaktiv gestaltet werden. gba  

Aktuelles im Firmenwiki