Peter Voser übernimmt bei ABB

An der Spitze von ABB kommt es zu einem Wechsel. Der bisherige CEO Ulrich Spiesshofer tritt per sofort zurück, wie der Technologiekonzern in einer Mitteilung schreibt. Spiesshofer war seit 13 Jahren bei ABB tätig, darunter seit 2013 als CEO. Verwaltungsratspräsident Peter Voser übernimmt interimistisch auch die operative Führung des Konzerns. Die Suche nach einem neuen CEO sei eingeleitet. Voser dankt Spiesshofer. „Unter seiner Führung hat sich ABB zu einem globalen Technologieführer mit einem klaren Fokus auf digitale Industrien weiterentwickelt. Er hat das Unternehmen strategisch neu ausgerichtet und in allen Geschäftsbereichen Wachstumsdynamik aufgebaut“, wird Voser in der Mitteilung zitiert.

An der bisherigen Strategie will Voser festhalten. Das Geschäft mit den Stromnetzen werde wie geplant verkauft, die Unternehmensstruktur solle vereinfacht und die Kosten sollten gesenkt werden. „Unsere vier neuen führenden Geschäftsbereiche werden sich voll darauf konzentrieren, die Bedürfnisse unserer Kunden in den Bereichen Digitalisierung, Elektrifizierung, Automatisierung und Robotik zu erfüllen“, so Voser. 

Voser war bereits zwischen 2002 und 2004 ABB-Finanzchef gewesen, bevor er zum Ölkonzern Royal Dutch Shell wechselte, erst als Finanzchef und dann als CEO. Seit April 2015 präsidiert er den ABB-Verwaltungsrat. stk