PET-Recycling spart pro Jahr 126'000 Tonnen CO2 ein

12. April 2022 13:30

Zürich - Die Wiederverwertung von PET durch PET Recycling Schweiz vermeidet jährlich 126'000 Tonnen CO2-Äquivalente. Das entspricht über 34 Millionen Litern Erdöl. Zu diesem Schluss kommt das auf Umweltanalysen spezialisierte Unternehmen Carbotech bei der Untersuchung der Ökobilanz.

Eine Untersuchung von Carbotech spiegelt die positive Ökobilanz des geschlossenen Kreislaufs für PET-Flaschen wider: Dank der Wiederverwertung von PET wurden 2020 insgesamt 126'000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart.

Laut einer Medienmitteilung des Vereins PET-Recycling entspricht das etwa 34 Millionen Litern Erdöl. „Damit könnte ein durchschnittliches Auto ungefähr 9500 Erdumrundungen absolvieren oder alle Privathaushalte in der Stadt Biel könnten für ein Jahr geheizt werden“, wird Claude Würmli, Geschäftsleiter von PET-Recycling Schweiz zitiert.

Ein wichtiger Grundpfeiler dafür sei die Sammelleistung der Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten. Doch auch den Mitgliedern und Partnern sei zu danken, die in den vergangenen Jahren „über 60 Millionen Franken in die Modernisierung der Recyclinginfrastruktur und den Ausbau des geschlossenen Flaschenkreislaufs in der Schweiz investiert haben“. Das in der Schweiz hergestellte Recycling-PET sei heutzutage so hochwertig, dass es Neumaterial zu 100 Prozent ersetzen könne. mm

Mehr zu Klima

Aktuelles im Firmenwiki