Peach Property schliesst Kapitalerhöhung ab

21. Juni 2021 11:51

Zürich - Die Peach Property Group AG hat die Platzierung einer Wandelanleihe abgeschlossen. Die eingespielten 180 Millionen Franken sollen zur Finanzierung kürzlich erworbener Wohnimmobilien in Deutschland genutzt werden. Die Anleihe wird im Dezember in Aktien zum Preis von je 55 Franken gewandelt.

Die Peach Property Group AG hat die Platzierung von ungesicherten, nachrangigen Pflichtwandelobligationen erfolgreich abgeschlossen, informiert das auf Liegenschaften in Deutschland spezialisierte Immobilienunternehmen in einer Mitteilung. Aufgrund des starken Interesses sei der Nominalbetrag der Anleihe auf 180 Millionen Franken ausgeweitet worden, heisst es dort weiter. Die eingespielten Mittel sollen zur Finanzierung kürzlich erworbener Wohnimmobilien in Nordrhein-Westfalen und Bremen sowie für weiteres Unternehmenswachstum verwendet werden.

Spätestens zum Fälligkeitstag am 23. Dezember sollen die Obligationen in neu ausgegebene Namenaktien der Gruppe gewandelt werden. Der anfängliche Wandelpreis ist auf 55,00 Franken, der Nennwert der Aktie auf 1,00 Franken festgelegt. Das Aktienkapital des Unternehmens steigt durch die Wandlung um rund 3,2 Millionen Aktien oder 25,7 Prozent an. Die Aktien sollen in wenigen Tagen an der SIX Swiss Exchange gehandelt werden können. hs

Aktuelles im Firmenwiki