Parmelin will Wirtschaftsbeziehungen mit Ägypten vertiefen

31. Januar 2020 12:38

Bern - Bundesrat Guy Parmelin reist zusammen mit einer Wirtschaftsdelegation nach Ägypten. Das Ziel ist es, die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu vertiefen. Ägypten war 2019 das wichtigste Exportland der Schweiz auf dem afrikanischen Kontinent.

Bundesrat Guy Parmelin will in Kairo für engere Wirtschaftsbeziehungen mit Ägypten werben. Die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA), zu der auch die Schweiz gehört, unterhält bereits ein Freihandelsabkommen mit Ägypten. Nun sollen in erster Linie neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgelotet werden, wie aus einer Mitteilung des Bundes hervorgeht.

Die Schweiz ist ein wichtiger Investor in Ägypten. So verfügen rund 60 Schweizer Unternehmen über eine Niederlassung im Land. Ausserdem war Ägypten im vergangenen Jahr das wichtigste Exportland der Schweiz auf dem afrikanischen Kontinent. Den Angaben des Bundes zufolge belief sich das Exportvolumen 2019 auf 1,2 Milliarden Franken.

Parmelin wird sich vom 2. bis zum 5. Februar mit Amtskollegen und auch Schweizer Unternehmen in Ägypten austauschen. Er wird bei seiner Reise von einer Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von economiesuisse-Präsident Heinz Karrer begleitet. ssp

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki