PARK INOVAARE feiert Spatenstich

08. November 2019 10:25

Villigen AG - Am Donnerstag ist der Startschuss für den Bau des PARK INOVAARE gefallen. Der Hightech-Campus im Aargau soll in vier Jahren bezugsbereit sein. In ihm entstehen Büros sowie spezielle Forschungslabore und Reinräume.

Rund 200 geladene Gäste aus Wirtschaft, Forschung und Politik haben am Donnerstag den Spatenstich für den PARK INOVAARE gefeiert. Der neue Innovationscampus soll in den kommenden vier Jahren auf einer Fläche von 23.000 Quadratmetern gebaut werden. In ihm sollen Neuheiten in den Bereichen Beschleunigungstechnologie, fortschrittliche Materialien, Mensch und Gesundheit sowie Energie entwickelt werden. 

Der PARK INOVAARE soll Platz für Büros, erschütterungsfreie Forschungslabore sowie Reinräume bieten. Ziel sei es, Innovateure aus Grossunternehmen sowie Start-ups und KMU mit Forschungsinstitutionen zu verbinden. Der PARK INOVAARE entsteht direkt neben dem Paul Scherrer Institut (PSI) in Villigen. Das PSI ist auch Hauptmieter der ersten Stufe des Ausbaus.  

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 konnte der PARK INOVAARE in seinen bestehenden Räumen bereits 14 Hightech-Start-ups ansiedeln. Bis Ende 2019 sollen es 16 werden. „Wir können unseren bestehenden Mietern jetzt viel mehr Platz für ihre geplante Expansion anbieten“, sagt Benno Rechsteiner, CEO des PARK INOVAARE, in einer Medienmitteilung. „Durch die Ansiedlung von in- und ausländischen Firmen, KMU und weiteren Start-ups werden wir im PARK INNOVAARE einen äusserst spannenden Firmenmix kreieren“, fügt er hinzu.

Der PARK INNOVAARE ist einer von fünf Innovationsparks der nationalen Initiative „Switzerland Innovation“. Hauptinvestor des Aargauer Innovationsparkes ist mit 155 Millionen Franken die Coop Pensionskasse.  ssp

Aktuelles im Firmenwiki