Park Innovaare steht vor Hochbauphase

17. Februar 2020 14:50

Villigen AG - Bei den Bauarbeiten für den Innovationscampus des Park Innovaare sind derzeit noch die Aushubarbeiten für Gebäude und Unterführung zum Paul Scherrer Institut im Gang. Im Frühjahr soll mit den Hochbauten begonnen werden. Dann zieht auch das Projektteam der ERNE AG auf die Baustelle.

Seit November seien die Tiefbauspezialisten der Baufirma ERNE AG dabei, rund 82'000 Kubikmeter Aushub für den Bau des Innovationscampus abzutragen, informiert PARK INNOVAARE in einer Mitteilung. Gleichzeitig laufen die Arbeiten für eine Unterführung, die Fussgängern und kleinen Fahrzeugen eine direkte Verbindung mit dem dem Innovationscampus gegenüberliegenden Paul Scherrer Institut (PSI) schaffen soll. Neben dieser Unterführung wird ein Medienkanal gezogen, der technische Verbindungsleitungen zwischen den beiden Gebäuden enthalten wird.

Im Frühjahr sollen die Hochbauarbeiten für den Innovationscampus beginnen. In deren Vorbereitung werde auf der Baustelle derzeit ein Bürogebäude für das Projektteam Park Innovaare Innovationscampus der Baufirma ERNE AG erstellt, informiert PARK INNOVAARE. Das in Modulbauweise erstellte Gebäude wird fünf Büros und drei Sitzungszimmer enthalten. „Wir wollen damit erreichen, dass das Bau-Leitungsteam des Neubaus Park Innovaare den Bau während der gesamten Bauzeit, also circa während den nächsten drei Jahren, direkt steuern und überwachen kann“, wird Gesamtprojektleiter Daniel Leber in der Mitteilung zitiert.

Der Park Innovaare ist einer von fünf Innovationsparks der nationalen Initiative Switzerland Innovation und soll Platz für Büros, erschütterungsfreie Forschungslabore sowie Reinräume bieten. „Hier sollen Forschung und Industrie durch enge Zusammenarbeit Innovationen schneller zur Marktreife bringen“, erläutert PARK INNOVAARE in der Mitteilung. Das direkt neben dem Park Innovaare liegende PSI ist Hauptmieter des neuen Forschungsbaus. hs

Aktuelles im Firmenwiki