Papeterie Jenny schliesst

20. Januar 2020 09:51

Dietikon ZH - Die Papeterie Jenny in Dietikon führt ab Montag bis Ende Monat einen Ausverkauf durch und schliesst anschliessend. Damit endet eine mehr als 100-jährige Firmengeschichte.

Die Papeterie Jenny hatte in ihren Räumlichkeiten in der Zürcher Strasse 52 in Dietikon seit mehr als 100 Jahren Bestand. Zuletzt ist sie 1990 von der M. Jenny AG übernommen worden und firmiert aktuell als Papeterie A4. Nach dem Ende des Ausverkaufs, der zwischen dem 20. Januar und 31. Januar stattfindet, wird die Papeterie Jenny liquidiert, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

„Ein weiterer Detaillist, der mit Herzblut in den letzten 30 Jahren seine Energie und Zeit investierte und sich heute der Macht der Globalisierung beugen muss“, heisst es in der Mitteilung. Das Internet habe das Kaufverhalten der Verbraucher massgeblich geändert. So würden heute nur noch „spezielle Artikel und Kleinstmengen“ in Fachgeschäften gekauft, während sich Firmen sonst von Grosshändlern beliefern lassen und nicht mehr vor Ort einkaufen. Zudem müsse die öffentliche Hand sparen und die Bevölkerung würde sich nicht mehr vor Ort bewegen. „Werte haben sich aufgelöst oder verschoben.“

Erst einmal konzentrieren sich Miranda Jenny und ihr Team auf den Ausverkauf. „Gespannt beobachten wir dann die Weiterentwicklung um die Baustelle der Limmattalbahn und wünschen uns, dass die Werte, die das Leben reich machen, neu erwachen, dass die noch überlebenden Geschäfte, die ein Stadtkern letztendlich einladend und gemütlich machen, von Ihnen unterstützt werden.“ jh

Mehr zu Handel

Aktuelles im Firmenwiki