Pandemie hat 2020 auch die ETH geprägt

16. April 2021 14:36

Zürich - Die Pandemie hat Forschung und Lehre an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) im vergangenen Jahr geprägt. Lernende und Forschende haben Beiträge zur Bewältigung der Krise geleistet. Trotz Pandemie wurde aber auch Neues, darunter das ETH AI Center, aufgebaut.

Die Coronavirus-Pandemie habe 2020 „der ganzen ETH-Community“ viel abgefordert, schreibt die ETH in einer Mitteilung zu ihrem Geschäftsbericht 2020. Konkret werden dort die Umstellung von Präsenz- auf Fernunterricht, die Verlegung der Verwaltungstätigkeiten ins Homeoffice und die temporäre Einstellung der experimentellen Forschung genannt. Das Jahr habe allen die „eigene Verletzlichkeit“ vor Augen geführt, aber auch gezeigt, dass manche in Ausnahmesituationen über sich hinauswachsen, schreibt die ETH.

Als Beispiele werden in der Mitteilung das Engagement von Studierenden in den Spitälern und von Forschenden angegangene Projekte zur Bewältigung der Krise genannt. Insgesamt zwölf Forschende der ETH brachten sich zudem in der wissenschaftlichen Taskforce ein. Grosse Teile des Geschäftsberichts dokumentierten dieses Engagement von Hochschulangehörigen, heisst es in der Mitteilung.

Das vergangene Jahr sei aber „mehr als die Bewältigung der Gesundheitskrise“ gewesen, erläutert die ETH in der Mitteilung weiter. Sie weist in diesem Zusammenhang auf die Gründung des ETH AI Center als Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz hin. Darüber hinaus hat die ETH im Berichtsjahr stark in die Erforschung von Quantentechnologien investiert. Im Berichtsjahr hatten zudem 24 ETH-Forschende einen ERC Grant erhalten.

Auch beim Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft blickt die ETH auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Insgesamt seien 34 neue Ausgründungen und 215 neue Kooperationen mit der Wirtschaft  entstanden, heisst es in der Mitteilung. Im Rahmen ihrer eigenen organisatorischen Weiterentwicklung hat die ETH im vergangenen Jahr zwei neue Schulleitungsbereiche eingerichtet. hs

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki