Pandemie drückt Swiss tief in die roten Zahlen

04. März 2021 13:50

Kloten ZH - Die Pandemie hat die Umsätze von Swiss International Air Lines (Swiss) 2020 im Jahresvergleich um fast zwei Drittel reduziert. Trotz Kostensparmassnahmen musste ein operativer Verlust von 654 Millionen Franken ausgewiesen werden. Die Fluggesellschaft intensiviert ihr Sparprogramm.

 

Der drastische Rückgang des Reiseverkehrs infolge der Coronavirus-Pandemie habe die Umsätze von Swiss im Jahresvergleich um 65,2 Prozent auf 1,85 Milliarden Franken zurückgeworfen, informiert die Fluggesellschaft in einer Mitteilung. Erstmals seit 15 Jahren habe das Unternehmen dadurch einen operativen Verlust ausweisen müssen, heisst es dort weiter. Konkret war ein Minus von 654 Millionen Franken angefallen, nach einem operativen Gewinn von 578 Millionen Franken 2019.

„Auch aufgrund des für die Luftfahrt üblichen hohen Fixkostenanteils hat uns die Krise deutlich stärker getroffen als andere Branchen“, wird Swiss-CEO Dieter Vranckx in der Mitteilung zitiert. „Um unsere Liquidität zu schonen und uns zukunftsfähig aufzustellen, haben wir unsere Kosten drastisch gesenkt.“ Unter anderem hatte Swiss unternehmensweit Kurzarbeit eingeführt sowie Projekte und Investitionen weitgehend ausgesetzt. Dadurch sei des gelungen, „den Verlust im Rahmen zu halten“, so Swiss-Finanzchef Markus Binkert.

Da Swiss aber weiterhin rund 2 Millionen Franken pro Tag verliere, sollen die Kostensparmassnahmen intensiviert werden, erläutert Binkert. Dabei plant Swiss bis Ende Jahr rund 1000 Vollzeitstellen abzubauen, die Zahl der Mitarbeitenden in den oberen Führungsebenen soll um einen Fünftel verkleinert werden. Die Geschäftsleitung von Swiss wird von derzeit vier auf drei Mitglieder reduziert.

Dabei werde Chief Operating Officer (COO) Thomas Frick per Ende März planmässig zurücktreten, informiert Swiss. Seine Funktion soll wie bereits in der Vergangenheit vom CEO ausgeübt werden. Im Rahmen einer Reorganisation der Leitung des Flugbetriebs werde Oliver Buchhofer in der neu geschaffenen Funktion Head of Operations vom COO die Verantwortung als Accountable Manager übernehmen, erläutert Swiss in einer weiteren Mitteilung. Buchhofer war 2007 als Captain zu Swiss gestossen und zuletzt als Leiter Flugbetrieb für Swiss aktiv. hs

Aktuelles im Firmenwiki