Ostermundigen installiert intelligente Thermostate in Schule

27. September 2022 14:46

Ostermundigen/Stettlen BE - Die Gemeinde Ostermundigen lässt im Rahmen eines Pilotprojekes in den Herbstferien intelligente Thermostate von dem Start-up Cleveron in einer Schule installieren. Sie sollen den Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent senken.

Der Rat der Gemeinde Ostermundigen hat sich kürzlich für die Installation von 237 intelligenten Thermostaten des Cleantech-Start-ups Cleveron mit Sitz in Stettlen ausgesprochen. Sie sollen der Umrüstung der Heizkörper in der Schule Dennigkofen dienen und deren Heizenergieverbrauch um bis zu 30 Prozent senken, heisst es in einer Medienmitteilung. Die Investitionskosten belaufen sich auf 40‘000 Franken.

Diese Kosten sollen sich nach zwei bis drei Jahren über den optimierten Energieverbrauch amortisiert haben. Sollte die Massnahme den bisherigen Energieverbrauch beim Heizen um mindestens 8 Prozent senken, will die Gemeinde Ostermundigen die Ausstattung weiterer Schulanlagen und Verwaltungsgebäude mit neuen Thermostaten in Erwägung ziehen.

„Mit dem Pilotbetrieb in der Schule Dennigkofen testen wir aus, wie wir zukünftig den Energieverbrauch in unseren gemeindeeigenen Liegenschaften reduzieren können. Gleichzeitig ist die Beschaffung ein Beitrag zur Minimierung des Risikos der Energiemangellage im bevorstehenden Winter“, wird Maya Weber Hadorn, Gemeinderätin in Ostermundigen, in der Medienmitteilung zitiert.

Die Heizungsthermostate von Cleveron messen die Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit in Räumen. Ausserdem berücksichtigen sie die aktuellen Wetterdaten und die Aussentemperatur. Ein selbstlernender Algorithmus soll eine optimale Temperaturregulierung sicherstellen. Alle Daten lassen sich über eine App darstellen und auswerten, und die Thermostate darüber steuern. Im vergangenen Herbst hatte die Gemeinde bereits 220 Sensoren von Cleveron in Schulhäusern installiert, um die Luftqualität zu verbessern. ko

Mehr zu Energie

Aktuelles im Firmenwiki