Orior wächst nach Europa

23. August 2016 15:11

Zürich - Der Zürcher Lebensmittelhersteller Orior übernimmt die belgische Culinor Food Group. Damit will Orior über die Beneluxländer hinaus in den europäischen Markt hineinwachsen.

Orior versteht sich künftig als ein europäisches Unternehmen. Der Zürcher Fleischveredler und Hersteller von Fertiggerichten übernimmt laut einer Mitteilung die Culinor Group. Der belgische Hersteller von Fertigmenüs und Menükomponenten für den Detailhandel und die Gastronomie vertreibt seine Produkte ausser in den drei Benelux-Ländern auch in anderen europäischen Ländern. Der Umsatz beträgt 88 Millionen Franken. Culinor werde künftig ein eigenes Orior-Kompetenzzentrum und soll für die gesamte Gruppe den europäischen Markt bearbeiten. Culinor-Chef Filip De Spiegeleire tritt in die Orior-Konzernleitung ein. „Mit dieser Akquisition wird unsere führende Stellung im Kerngeschäft Premium-Frisch-Convenience-Produkte über die Grenze hinaus erweitert, und die bestehenden Absatzmärkte und -kanäle werden diversifiziert“, wird Daniel Lutz zitiert, der Chef der Orior-Gruppe. „Dies eröffnet zusätzliches Potenzial für Wachstum und neue Inspiration für Innovationen.“

Orior konnte zugleich gute Zahlen für das erste Halbjahr vorlegen. Der Reingewinn stieg um 17,4 Prozent auf 12,1 Millionen Franken, während der Umsatz leicht um 0,8 Prozent auf 239,5 Millionen Franken zurück ging. stk

Aktuelles im Firmenwiki