OLMA-Auftritt soll Bock auf Schaffhausen machen

08. Juni 2020 15:35

Schaffhausen - Der Auftritt Schaffhausens als Gastkanton an der OLMA findet erst 2021 statt. Doch der Kanton lanciert bereits jetzt seine Aktion „Bock auf Schaffhausen“. Als erstes Unternehmen beteiligt sich die Brauerei Falken mit einem Bock-auf-Schaffhausen-Bier an der Aktion.

Erstmals seit 1943 muss die OLMA abgesagt werden. Wie die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung in St.Gallen am Freitag mitgeteilt hat, findet die nächste Ausgabe vom 7. bis zum 17. Oktober 2021 statt. Der Kanton Schaffhausen, der dieses Jahr als Gastkanton vorgesehen war, hat nun dennoch seine Aktion zur Vorbereitung auf den Auftritt lanciert. Mit der Aktion „Bock auf Schaffhausen“ wolle er zeigen, wie vielseitig, kreativ und innovativ die Region Schaffhausen ist, heisst es in einer Mitteilung des Kantons. „Wir wollen mit Bock auf Schaffhausen ein Lebensgefühl, eine Verbundenheit mit einer innovativen und starken Region zeigen“, wird Volkswirtschaftsdirektor Ernst Landolt darin zitiert.

Die Schaffhauser Brauerei Falken beteiligt sich als erstes Unternehmen an der Aktion. Sie hat auf den Sommeranfang ein Bock-auf-Schaffhausen-Bier lanciert. „Mit dem Bock-auf-Schaffhausen-Bier wollen wir unsere Verbundenheit mit der Region Schaffhausen und unseren Kunden zeigen“, wird Falken-CEO Markus Höfler in der Mitteilung zitiert. stk

Mehr zu Messen

Aktuelles im Firmenwiki