Oerlikon Balzers kauft in Deutschland zu

Die Härterei Dipl. -Ing. Peter Eicker KG (Eicker) wird in Zukunft unter der Marke Oerlikon Balzers auftreten, informiert der Liechtensteiner Beschichtungsspezialist in der Mitteilung zur Übernahme. „Die Technologien zum Plasmanitrieren von Eicker ergänzen unser aktuelles Portfolio“, wird Jochen Weyandt, Head of Oerlikon Business Unit Automotive Solutions, dort zitiert. „Mit ihnen können wir unseren Kunden in der Automobilindustrie einen umfassenden Service für das Plasmanitrieren und Wärmebehandeln anbieten“

Die Akquisition von Eicker soll die Präsenz von Oerlikon Balzers in der Automobilindustrie weiter stärken. Zudem verschaffe die Übernahme dem Liechtensteiner Beschichtungsspezialisten die Möglichkeit, die eigenen Produktionskapazitäten im Zuge der steigenden Nachfrage insbesondere im Westen Deutschlands zu erweitern, erläutert Oerlikon Balzers in der Mitteilung. Eicker ist auf die thermochemische Wärmebehandlung von in der Automobilindustrie nachgefragten Komponenten wie Doppelkupplungen und Synchronringen spezialisiert. Über den Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. hs