Oerlikon Balzers eröffnet Werk in der Slowakei

Im neuen Werk werden auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern komplexe Bauteile für Kunden aus der Automobilindustrie mit BALITHERM IONIT OX wärmebehandelt, informiert Oerlikon Balzers in der entsprechenden Mitteilung. Das in einem der wichtigsten Industriezentren der Slowakei errichtete Werk ergänzt eine von Oerlikon Balzers bereits früher dort erbaute Produktionsstätte. Zusammen mit einem 2015 eingerichteten Servicezentrum hat sich der Standort  Veľká Ida damit zum derzeit grössten und wichtigsten Werk von Oerlikon Balzers im Automobilgeschäft entwickelt.

„Veľká Ida ist heute eines der grössten Produktionszentren von Oerlikon Balzers weltweit und entspricht höchsten Qualitäts- und Umweltnormen“, wird  Jochen Weyandt, Leiter der Oerlikon Business Unit Automotive Solutions, in der Mitteilung zitiert. „An diesem Standort können wir unseren Kunden modernste Wärmebehandlungsverfahren anbieten, die den sehr hohen Anforderungen von heute und morgen gerecht werden.“ Roland Fischer, CEO der Oerlikon Gruppe, bezeichnet den Standort Veľká Ida in der Mitteilung als einen der führenden Standorte „in der Gesamtstrategie der Marke Oerlikon Balzers für den Automobilmarkt“. Der Liechtensteiner Beschichtungsspezialist beschäftigt dort rund 300 Fachkräfte. hs