Obsternte ist für Ramseier AG ausreichend

06. Dezember 2021 09:38

Sursee LU - Die Mostereien der Ramseier Suisse AG haben das gesamte gelieferte Mostobst fertig verarbeitet. Nach Auskunft des Unternehmens ist die Qualität gut, doch die Erntemenge klein. Lagerreserven würden Engpässe jedoch vermeiden.

Die Ramseier Suisse AG zieht insgesamt eine positive Bilanz des Erntejahres 2021. Die Mostereien in Sursee und Oberaach TG hätten 20'000 Tonnen Mostäpfel und 1800 Tonnen Mostbirnen verarbeitet. Aus 90 Prozent davon sei Saft hergestellt worden. Diese vergleichsweise hohe Quote sei auf Ernteausfälle zurückzuführen, namentlich auf die ungewöhnlich starken Unwetter im Sommer und die Frostnächte im Frühling, insbesondere in der Zentralschweiz und im Mittelland.

Doch trotz der kleinen Erntemenge ist die Versorgung mit Ramseier-Produkten laut einer Medienmitteilung sichergestellt. Das Unternehmen habe in den Vorjahren mehr Mostobst verarbeitet als im Markt abgesetzt wurde. Deshalb verfüge es noch über Lagerreserven, auf die nun zurückgegriffen werde.

Der Produzent für Obst- und Fruchtsaftgetränke kündigte zudem ein neues Produkt an. Ein Teil des Mostobstes werde in den Huus-Tee Schweizer Früchte 50 cl PET fliessen. Er soll im März 2022 lanciert werden. mm

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki