Oberwasserkanal bleibt bis Frühling trocken

18. Mai 2018 11:13

Dietikon ZH - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürichs erneuern das Kraftwerk Dietikon. Im Rahmen der Arbeiten ist der Oberwasserkanal entleert worden. Bis Frühling 2019 bleibt er trocken und bis Herbst 2019 für den Bootsverkehr gesperrt.

Das Kraftwerk Dietikon ist abgeschaltet und der Oberwasserkanal entleert und gesperrt worden, informieren die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) in einer Mitteilung. Aufgrund der Tatsache, dass der Oberwasserkanal letztmals vor 45 Jahren entleert worden ist, weisen die EKZ auf die besonderen Umstände hin.

So werden Gummibootfahrer auf der Limmat um erhöhte Vorsicht gebeten. Sie sollten die Limmat in Höhe des Bahnhofs Glanzenberg verlassen. Signale und Ausstiegshilfen sind laut der Mitteilung installiert. Da der gesamte Limmatabfluss während der Sperrung des Oberwasserkanals über das Wehr läuft, ist ein Aufenthalt im Wasser in der Nähe des Wehrs verboten.

Die EKZ investieren 37 Millionen Franken in den Weiterbetrieb des Kraftwerks Dietikon. Dabei wird unterhalb des Dietiker Wehrs ein Dotierkraftwerk gebaut. Neubau und Sanierung sollen bis Oktober 2019 abgeschlossen sein. jh 

Aktuelles im Firmenwiki