NZZ-Mediengruppe plant eigenes Gastro-Lokal

29. November 2019 13:02

Zürich - Am NZZ-Hauptsitz entsteht bis Frühling 2020 ein Gastro-Lokal. Es wird als ein Ort der Begegnung, Inspiration und des Austausches geplant. Ausserdem soll es die Marke NZZ erlebbar machen.

Die NZZ-Mediengruppe wird im kommenden Frühjahr ein eigenes Gastro-Lokal eröffnen. Derzeit erarbeitet sie gemeinsam mit Michel Péclard und Florian Weber von der Kilchberger Pumpstation Gastro GmbH an einem hybriden Gastronomiekonzept. Auf den 230 Quadratmetern der heutigen Navyboot-Verkaufsfläche an der Tramhaltestelle Opernhaus am NZZ-Hauptsitz entsteht laut Medienmitteilung ein „Ort der Begegnung, Inspiration und des Austausches“. Darüber hinaus stehe das Lokal für Veranstaltungen zur Verfügung. Zudem werde in diesem Rahmen auch „die Marke NZZ für das Publikum erlebbar gemacht“. So sollen etwa besondere Produkte aus dem NZZ Shop oder von Werbepartnern „inhaltlich integriert“ werden.

„Das Gastro-Lokal soll ein neues, erfrischendes Erlebnis mit der Marke NZZ ermöglichen“, wird CEO Felix Graf zitiert. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Vorhaben gemeinsam mit Michel Péclard und seinem Team umsetzen können.“ Er verstehe es, „in originellen Gastro-Konzepten Stilvolles und Geistreiches mit Neuem und Überraschendem zu vereinen“. Michel Péclard findet die Lage und den Raum „einfach traumhaft. Damit verfügen wir über ideale Voraussetzungen für ein aussergewöhnliches Gastro-Erlebnis.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki