Novartis bleibt auf Wachstumskurs

29. Januar 2020 12:36

Basel - Novartis hat die Nettoumsätze der vom Konzern fortgeführten Geschäftsbereiche 2019 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Auch das operative Kernergebnis und die Kerngewinnmarge legten zu. Für das laufende Jahr rechnet Novartis mit weiterem Umsatzwachstum.

Einer Mitteilung von Novartis zufolge hat der Basler Pharmakonzern im abgelaufenen Geschäftsjahr in seinen fortzuführenden Geschäftsbereichen einen Nettoumsatz in Gesamthöhe von 47,45 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Wachstum um 6 Prozent. Das operative Kernergebnis legte gegenüber 2018 um 12 Prozent auf 14,1 Milliarden Dollar zu. Als Kernreingewinn wurden 12,1 Milliarden Dollar ausgewiesen, das sind 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Die operative Kerngewinnmarge konnte um 1,6 Prozentpunkte auf 29,7 Prozent verbessert werden.

„Novartis hat ein aussergewöhnliches Jahr 2019 hinter sich“, wird Novartis-CEO Vas Narasimhan in der Mitteilung zitiert. „Das starke Umsatzwachstum sorgte für eine zweistellige Steigerung des operativen Kernergebnisses und des Free Cashflow.“  Mittelfristig wolle der Konzern „bei Innovative Medicines eine Kerngewinnmarge im mittleren bis hohen 30er-Prozentbereich zu erzielen“, erläutert Narasimhan. 

In den gesondert ausgewiesenen aufgegebenen Geschäftsbereichen hatte Novartis 2019 einen Nettoumsatz in Gesamthöhe von 1,8 Milliarden Dollar realisiert. Als Reingewinn dieser Geschäftsbereiche wurden inklusive der Ausschüttung der Abspaltung von Alcon 4,6 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Für das laufende Geschäftsjahr strebt Novartis ein Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich vor Wechselkurseffekten an. Für das operative Kernergebnis wird eine Steigerung im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich erwartet. hs

Mehr zu Novartis AG

Aktuelles im Firmenwiki