Novamem vermeidet PET-Müll

Der Sterilfilter DrinkPure von Novamem macht Wasser frei von Krankheitserregern, indem er unter anderem Bakterien, Protozoen (Einzeller) und Polypen sowie Partikel wie zum Beispiel Weichmacherstoffe aus dem Wasser trennt. Er wird einfach an den Wasserhahn geschraubt und macht somit „Hahnenwasser auch in Regionen, wo es niemand trinken würde, zu Trinkwasser“, wie es in einem Artikel in „Blick“ heisst. Somit wäre in PET-Flaschen abgefülltes Trinkwasser nicht mehr notwendig. „Mit unserem Wasserfilter kann man den PET-Abfall um 99 Prozent reduzieren“, wird Novamem-Geschäftsführer Christoph Kellenberger in dem Artikel zitiert.

Mitte Jahr hat Novamem die Serienproduktion des Filters aufgenommen. Nun soll die Expansion nach China und die USA erfolgen. Noch bis Ende Jahr ist der Vertrieb über zwei chinesische Online-Marktplätze vorgesehen. Und im zweiten Quartal 2019 soll der Markteintritt in den USA folgen.

Die Besonderheit des DrinkPure-Filtersystems liegt in seiner patentierten Technologie. DrinkPure ist der erste Wasserfilter weltweit, der Nanotechnologie verwendet. Dank dieser Technik besitzt der Wasserfilter eine bis zu zehnmal höhere Durchflussmenge als andere Filter. Zudem erhöht die patentierte Technologie die Stabilität und Widerstandsfähigkeit des Filters.

Novamem, eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH), hat seinen Sitz im Innovations- und Jungunternehmerzentrum IJZ in Schlieren. jh