Nexpo startet Umfrage zur Landesausstellung

31. Juli 2020 12:44

Zürich - Die zehn grössten Städte der Schweiz treiben mit ihrem gemeinsamen Verein Nexpo die Idee einer neuartigen Landesausstellung voran. Im August starten sie dabei eine Umfrage, um herauszufinden, welche Themen die Gesellschaft prägen.

Die Städte Zürich, Basel, Bern, Biel, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, St.Gallen und Winterthur haben 2018 den Verein Nexpo gegründet. Gemeinsam wollen sie 2028 eine neuartige Landesausstellung durchführen. Diese soll den Angaben des Vereins zufolge „nachhaltig, zukunftsgerichtet, dezentral sein und schweizweit“ stattfinden.

Am 1. August startet der Verein unter dem Namen Nexplorer eine Online-Umfrage. Damit will er herausfinden, was die Gesellschaft bewegt und welche Themen die nächste Landesausstellung prägen sollen. Parallel zur Online-Umfrage wird bis zum 26. August auch ein sogenanntes Nexplorer-Velo durch mehrere Schweizer Städte fahren. Ein Team von Nexpo wird dabei auch Personen vor Ort befragen.

Die bisher letzte Landesausstellung, die Expo.02, fand 2002 rund um den Neuenburger-, den Bieler- und den Murtensee statt. Ein Projekt für eine Landesausstellung rund um den Gotthard in den Kantonen Graubünden, Tessin, Wallis und Uri, die 2018 beginnen sollte, ist ebenso gescheitert wie ein Projekt für eine Ostschweizer Landesausstellung 2027.  ssp

Mehr zu Tourismus

Aktuelles im Firmenwiki