Neues KSB-Magazin widmet sich der Angst

23. Mai 2022 14:44

Baden AG - Das Kantonsspital Baden (KSB) hat das neue KSB-Magazin unter den Titel „Angst“ gestellt.  Auf 40 Seiten werden alle Themen rund um das Sterben aufbereitet, bis zu Vorsorgeregelungen und Seelsorge.

Die zweite Ausgabe des Jahres 2022 des vom Kantonsspital Baden (KSB) herausgegeben Magazins ist dem Schwerpunktthema Angst gewidmet. In dem als „Das Gesundheitsmagazin für den Kanton Aargau“ firmierenden KSB-Magazin 02/22 heisst es auf der Titelseite, Angst sei im Spital allgegenwärtig. Patienten fürchteten sich vor der Diagnose, dem Eingriff oder dem Tod oder auch nur schlicht vor der Nadel. Am KSB nehme man diese Ängste ernst.

Am Anfang steht anstelle des Editorials ein Interview mit CEO Adrian Schmitter. Der Chef des Kantonsspitals hat schon mehrere Operationen hinter sich. Auf die Frage, ob er vor diesen Eingriffen Angst verspürt habe, wird Schmitters Antwort zitiert: „Ich neige zwar zu Klaustrophobie und Höhenangst. Aber vor einer OP habe ich noch nie Angst verspürt.“  Er führe das auf einen „Mix aus Fatalismus und Vertrauen“ zurück. Angst sei ein schlechter Ratgeber. Denn der Körper gerät in Alarmbereitschaft, das Herz beginnt, wild zu pumpen, der Blutdruck steigt, die Hormone spielen verrückt. Schmitter: „Deshalb ist es sehr wichtig, dass das medizinische Personal den Patienten die Angst nimmt und ein Klima des Vertrauens und der Zuversicht schafft.“

In den einzelnen Artikeln werden das Grauen vor der Nadel ebenso behandelt wie die Angst vor Unbeweglichkeit, etwa nach einer Knieoperation, oder die Angst vor Kinderlosigkeit oder die Sorge vor Demenz und Alzheimer. Und es gibt Hinweise, wie man Alarmzeichen des Körpers richtig deutet, statt nur in Angst zu erstarren. Nicht immer seien die Symptome eines Herzinfarkts eindeutig. Der Artikel zeigt, wann man auf jeden Fall sofort handeln sollte.

Zudem erklärt der Komiker Peach Weber, wie er mit seinen Ängsten umgeht, und es gibt Tipps, um selber bei kleinen und grossen Auftritten gelassener zu bleiben. gba 

Mehr zu

Aktuelles im Firmenwiki