Neuer ZHAW-Campus steht vor Baubeginn

21. März 2019 13:51

Winterthur - Die erste Etappe bei der Erneuerung des Campus der School of Engineering der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) umfasst den Bau zweier Laborgebäude und die Einrichtung eines Parks. Dafür notwendige Mittel wurden jetzt vom Regierungsrat bewilligt.

Der Kanton Zürich plant, die School of Engineering der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) auf dem Areal Technikumstrasse in Winterthur zu einem Campus auszubauen. Die alten Gebäude auf dem Campus Technikumstrasse seien sanierungsbedürftig, schreibt der Regierungsrat des Kantons zur Begründung in einer Mitteilung. Zudem soll das Raumangebot auf den Bedarf der vermutlich steigenden Zahl von Studierenden angepasst werden.

Bereits im Dezember 2017 hatte der Kanton dafür einen Projektwettbewerb ausgeschrieben. Am 25. September 2018 bestimmte das Preisgericht unter insgesamt 14 Teilnehmern das Projekt „BELO HORIZONTE“ der Arbeitsgemeinschaft der Zürcher Unternehmen Graber Pulver Architekten und Takt Baumanagement zum Sieger.

In einer ersten Etappe sollen nun zwei Laborneubauten und eine Parkanlage realisiert werden, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Dafür notwendige Mittel in Höhe von 23,8 Millionen Franken habe der Regierungsrat jetzt bewilligt. Der Beginn der Bauarbeiten ist auf Anfang 2022 terminiert. Ein zweiter, in die Kompetenz des Kantonsrats fallender Projektierungskredit soll laut Mitteilung „zu einem späteren Zeitpunkt“ beantragt werden. hs

Aktuelles im Firmenwiki