Neuer FoodHUB Wädenswil fördert Branche im Kanton Zürich

02. Februar 2024 11:24

Wädenswil ZH/Zürich - Der neue FoodHUB Wädenswil ist eröffnet. Damit wollen das Amt für Wirtschaft des Kantons Zürich, die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Stadt Wädenswil Innovation und Synergien zwischen Wissenschaft, Lebensmittelbranche und Start-ups fördern.

Der neue FoodHUB Wädenswil ist am 1. Februar offiziell eröffnet worden. Er soll ein Ort für Vernetzung, Austausch und Zusammenarbeit sein und Innovationen vorantreiben. Zu diesem Zweck haben das Amt für Wirtschaft des Kantons Zürich mit seiner Standortförderung, die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) und die Stadt Wädenswil gemeinsam einen Verein gegründet.

Einer Medienmitteilung des Kantons zufolge arbeitet der FoodHUB Wädenswil eng mit der Stiftung foodward zusammen. Sie hat im vergangenen Jahr das Pioneer-Förderprogramm, ein neues Angebot für Food-Start-ups, ins Leben gerufen. In den kommenden Monaten sollen weitere Partnerinnen, Partner und Mitglieder gewonnen werden, um den FoodHUB Wädenswil breiter zu verankern.

Hintergrund ist der Umstand, dass die Food-Branche im Kanton Zürich in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen ist. Laut einer kantonalen Studie zum Agro-Food-Ökosystem im Kanton Zürich konnten dort 2022 knapp 11'000 Unternehmen dem Lebensmittelsektor zugerechnet werden.

„Mit dem FoodHUB Wädenswil schaffen wir einen Raum, um Hochschulen und Unternehmen noch stärker zu vernetzen sowie Innovationen und technologischen Fortschritt im Ökosystem Food voranzutreiben und dadurch den Wirtschaftsstandort zu stärken“, wird Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh zitiert. „Durch die gebündelten Kompetenzen soll der FoodHUB Wädenswil über die Kantonsgrenzen hinweg zu einem Leuchtturm für Food-Innovationen werden.“ ce/mm

Mehr zu ZHAW

Aktuelles im Firmenwiki