Neue Online-Plattform kombiniert Saisonstellen

Die Idee für ein Mitarbeiter-Sharing sei bereits 2015 entstanden, erläutert die Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW Chur) in der entsprechenden Mitteilung. Ab 2016 wurde unter der Leitung der HTW Chur in Zusammenarbeit mit den Branchenverbänden hotelleriesuisse Ticino und Graubünden dann eine Ganzjahresperspektive für Saisonangestellte aus Hotellerie und Gastronomie  entwickelt. Dafür teilen sich entsprechende Betriebe mit jahreszeitabhängigen unterschiedlichen Spitzenzeiten ihre Mitarbeitenden. Mit der Entwicklung der Plattform jobs2share.ch geht das Projekt nun in eine neue Phase. Nun können auch Unternehmen ausserhalb des Gründungskreises am Mitarbeiter-Sharing-Programm teilnehmen.

Jobs2share.ch wurde von Studierenden der HTW Chur, Softwareentwicklern, Betriebsökonomen, Personalverantwortlichen und Hoteldirektoren gemeinsam entwickelt. Auf der seit kurzem im Internet erreichbaren Plattform werden bereits über 130 Saisonstellen angeboten. Das Prinzip von jobs2share.ch orientiert sich dabei an Geschäftsmodellen wie AirBnB oder Uber, informiert die HTW Chur in der Mitteilung.  Einer Umfrage der Hochschule zufolge sind insbesondere jüngere Menschen an Mitarbeiter-Sharing-Modellen interessiert.

Auch das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) ist in das Projekt involviert. Es bietet Mitarbeitenden mit Wohnsitz in den Kantonen Tessin und Graubünden in unbeschäftigten Übergangszeiten für maximal sechs Wochen unbürokratisch eine Arbeitslosenentschädigung an. Bei Erfolg soll der dreijährige Pilotversuch auf die gesamte Schweiz ausgeweitet werden. hs