Neue App will spielerisch Müllberge vermeiden

15. März 2021 10:25

Baar ZG - Pünktlich zum globalen Recycling Day am 18. März hat das Start-up The Fortunate Planet eine Recycling-App herausgebracht. Mit Hilfe der App sollen die Nutzer und Nutzerinnen spielerisch zu einer höheren Quote für die Wiederverwertung von Abfällen beitragen. 

Punkte sammeln für die Umwelt, die dann für Rabatte und Vorteile bei Kooperationspartnern eingelöst werden können – damit möchte Pascal Ritter, Gründer der The Fortunate Planet AG, Nutzer und Nutzerinnen motivieren, ihren Müll richtig zu entsorgen und dadurch dem Wertstoffkreislauf wieder zuzuführen. Denn viel zu viel Müll wie Plastik, Elektroschrott und Glas werde noch immer verbrannt oder lande in der Natur, anstatt ihn wiederzuverwerten, heisst es in einer Medienmitteilung des Jungunternehmens mit Sitz in Zug. 

Die App The Fortunate Planet arbeitet mit einem spielerischen Ansatz. So fordert das Programm seine Nutzer und Nutzerinnen in einem ersten Schritt heraus, bis zum 31. März öffentliche Mülltonnen zu finden, die online noch nicht registriert sind, und in der App zu markieren. Jede neu hinzugefügte Abgabestelle bringt den Teilnehmenden Punkte ein. Pascal Ritter und seine Mitstreiter wollen so „die globale Abfallkatastrophe wirkungsvoll bekämpfen und Umwelthelden belohnen“. ko

Mehr zu Ressourcen

Aktuelles im Firmenwiki