Neuansiedlungen im Wirtschaftsraum Zürich bringen mehr Arbeitsplätze

17. März 2020 11:43

Zürich - Die Zahl der im Wirtschaftsraum Zürich neu angesiedelten Unternehmen ist 2019 im Jahresvergleich zurück gegangen. Die Zahl der von den Neuansiedlungen geschaffenen Arbeitsplätze übersteigt hingegen den Vorjahreswert.

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die Standortförderung Greater Zurich Area AG (GZA) im vergangenen Jahr 103 Unternehmen aus dem Ausland für eine Ansiedlung im Wirtschaftsraum Zürich gewinnen können, informiert die GZA in einer Mitteilung. Im Vorjahr hatten 21 Ansiedlungen mehr verzeichnet werden können. Der GZA zufolge steht der Rückgang bei den Ansiedlungen in den neun Kantonen des Wirtschaftsraums im Einklang mit der nachlassenden Dynamik der Märkte in Europa und der Schweiz. Zur Greater Zurich Area gehören die Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Tessin, Uri, Zug und Zürich.

Die im Berichtsjahr angesiedelten 103 Unternehmen haben aber mehr Arbeitsplätze geschaffen als ihre 124 Pendants im Vorjahr. Konkret kamen 651 Stellen hinzu, das sind 40 Prozent mehr als 2018. Auch die Zahl der von den Neuansiedlungen in den nächsten fünf Jahren geplanten neuen Stellen liegt mit 1676 um 24 Prozent über dem Vorjahreswert. „Das ist sehr erfreulich, denn die neuen Stellen zeigen den Mehrwert, den das Standortmarketing für die gesamte Region schafft, ganz direkt“, wird Sonja Wollkopf Walt, Geschäftsführerin der Greater Zurich Area AG, dazu in der Mitteilung zitiert.

Die Mehrheit der 2019 neu angesiedelten Unternehmen ist in den Branchen Informationstechnologie oder Life Sciences aktiv. Die meisten Unternehmen kamen aus den USA oder aus Deutschland. Mit 59 Prozent wurde mehr als die Hälfte der Ansiedlungen direkt von der GZA geworben. Je 15 Prozent wurden aus dem Netzwerk der strategischen Partner der GZA oder dem Netzwerk der nationalen Standortpromotion identifiziert und kontaktiert.

Die Firma Auticon ist eines der im letzten Jahr hinzugekommenen Unternehmen. „Zürich ist für uns ein sehr attraktiver Standort“, wird Markus Weber, Auticon Group Executive International Expansion, in der Mitteilung zitiert. Hier fände die auf IT-Beratung spezialisierte Firma „unter den vielen erfolgreichen Unternehmen attraktive Kunden“. Zudem habe Auticon nun „neben London, Paris und Los Angeles einen weiteren Standort mit hohem internationalen Ansehen“. hs

Aktuelles im Firmenwiki