Nestlé übernimmt Vertreiber von Fertiggerichten in den USA

02. November 2020 15:10

Vevey VD - Nestlé USA kauft den amerikanischen Vertreiber von gesunden Fertiggerichten, Freshly, auf. Mit der Übernahme will der Konzern vom wachsenden Markt für zubereitete Mahlzeiten profitieren. Bereits 2017 war Nestlé mit 17 Prozent bei Freshly eingestiegen.

Per Ende Oktober hat Nestlé USA das amerikanische Jungunternehmen Freshly vollständig übernommen, informiert Nestlé in einer Mitteilung. Der Konzern hatte bereits 2017 einen Minderheitsanteil von 17 Prozent an dem Hersteller und Vertreiber von frisch zubereiteten Mahlzeiten erworben. Bei der Übernahme war Freshly auf einen Wert von 950 Millionen Dollar taxiert worden. Zusätzlich wurde eine erfolgsabhängige Earn Out-Komponente von bis zu 550 Millionen Dollar vereinbart.

Freshly wurde 2015 gegründet und liefere aktuell mehr als 1 Million Mahlzeiten pro Woche an Kunden in 48 Staaten der USA aus, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen ihr zufolge mit einem Umsatz in Höhe von 430 Millionen Dollar.

„Die Verbraucher setzen wie nie zuvor auf Online-Einkauf und Essen zu Hause“, wird Steve Presley, Präsident und CEO von Nestlé USA, in der Mitteilung zitiert. Seiner Ansicht nach wird dieser Trend auch langfristig weiter anhalten. Die Übernahme von Freshly soll es dem Konzern ermöglichen, „die neuen Realitäten auf dem US-amerikanischen Nahrungsmittelmarkt noch besser für uns zu nutzen“, so Presley. hs

Aktuelles im Firmenwiki