Nestlé lanciert NFTs für Wohltätigkeit

28. April 2022 10:22

Vevey VD/Abu Dhabi - Nestlé hat zwei nicht-austauschbare Wertmarken (NFTs) auf den Markt gebracht. Diese wurden von der Einführung einer Cornflakes-Marke im Nahen Osten und Nordafrika inspiriert. Die NFTs werden in einer Auktion verkauft. Die Erlöse gehen an den Roten Halbmond der Emirate.

Der Westschweizer Lebensmittelriese Nestlé steigt in die Welt der NFTs ein. Bei NFTs handelt es sich um nicht-austauschbare Wertmarken, die auf einer Blockchain gespeichert sind. Sie können physische Objekte wie etwa Kunstwerke digital abbilden. NFTs können auch verkauft und gehandelt werden.

Nestlé hat nun eine limitierte Serie von zwei NFTs auf den Markt gebracht, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Diese werden im Rahmen einer digitalen Auktion auf der Plattform opensea.io verkauft. Die Auktion läuft noch bis zum 13. Mai.

Die NFTs von Nestlé sind von der Einführung der Cornflakes-Marke TRIX in der Region Naher Osten und Nordafrika (MENA) inspiriert worden, heisst es. Die Erlöse gehen vollständig an den Roten Halbmond der Emirate. Die Organisation setzt sie dann für Wohltätigkeitszwecke ein.

„Im Einklang mit unserem Better Lives-Versprechen sind wir stolz darauf, die erste auf der Blockchain basierende Initiative in der Region zu starten, die sich auf einen humanitären Zweck konzentriert“, so Emilien Mesquida, Business Executive Officer, Cereal Partners Worldwide, MENA. ssp

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki