Nestlé entwickelt zuckerfreie Schokolade

16. Juli 2019 11:14

Vevey VD - Der Nahrungsmittelriese Nestlé hat eine neue Schokolade entwickelt, die ausschliesslich aus der Kakaofrucht hergestellt wird. Die patentierte Produktinnovation ohne Zuckerzusatz soll zuerst in Japan auf den Markt gebracht werden.

Die neue Zartbitterschokolade von Nestlé wird laut einer Medienmitteilung ausschliesslich aus der Kakaofrucht hergestellt. Diese besteht aus Fruchtfleisch und Kakaobohne. Beide Bestandteile werden für die Schokoladeinnovation von Nestlé verwendet. Der Konzern hat dafür einen neuen Ansatz entwickelt, mit dem das Fruchtfleisch extrahiert werden kann. Dieses kann Schokolade auf natürliche Weise versüssen. Raffinierter Zucker ist damit nicht mehr nötig.

Nestlé hat die neue Schokolade den Angaben zufolge bereits patentieren lassen. Das neue Produkt soll zunächst im Herbst in Japan über die KitKat Chocolatory eingeführt werden. Über KitKat in Japan hat Nestlé 2018 auch weltweit als erster Konzern den Schokoladentyp Ruby eingeführt. Auch dabei handelt es sich um eine Schweizer Schokoladeninnovation: Ruby wurde vom Zürcher Konzern Barry Callebaut entwickelt. ssp

Mehr zu Nahrungsmittelindustrie

Aktuelles im Firmenwiki