NeMoDevices beruft neuen Geschäftsführer

15. Juli 2016 10:50

Zürich - Phillipe Dro folgt als Geschäftsführer der NeMoDevices AG auf Michael Oberle. Das Unternehmen arbeitet an der Verbesserung der Diagnose von Menschen mit Schlaganfall oder Gehirnschäden.

NeMoDevices informiert in einer Medienmitteilung über die Berufung von Dro. Dro kann auf eine lange Erfahrung im Bereich der Pharmabranche zurückblicken. So war er bei Novartis tätig und Geschäftsführer der Schlieremer GlycoVaxyn AG, bevor diese von der britischen GSK übernommen wurde. Aktuell gehört er den Verwaltungsräten mehrerer Biotechnologie- und Medizinaltechnikunternehmen an.

Das Zürcher Unternehmen NeMoDevices wurde aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) ausgegliedert und ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. Erst kürzlich wurde es für das Projekt „Opto-Brain“ mit dem Eurostars Innovation Award in der Kategorie „Innovators of Tomorrow“ ausgezeichnet. An „Opto-Brain“ hat ein internationales Konsortium unter der Leitung von NeMoDevices gearbeitet. Dabei hat es ein neuartiges System zur Marktreife entwickelt, das die Sauerstoffversorgung und den Blutfluss im Gehirn misst. Damit können Patientinnen und Patienten, die etwa einen Schlaganfall oder Hirnverletzungen erlitten haben, optimal überwacht werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki