NDA berät Medtech-Firmen zur neuen EU-Regulierung

11. Juni 2020 14:39

Erlenbach ZH - Die EU führt im kommenden Jahr eine neue Medizinprodukte-Regulierung ein. Diese betrifft auch Schweizer Medtech-Firmen. NDA Switzerland bereitet Unternehmen im Rahmen eines kostenlosen Webinars auf die neue Regulierung vor.

NDA Switzerland mit Sitz in Erlenbach berät Unternehmen im Bereich Pharma und Medtech bei ihren Zulassungsprozessen. Vor dem Hintergrund der neuen Medizinprodukte-Regulierung (MDR) der EU führt das Unternehmen am 3. Juli ein kostenloses Webinar durch. Mit diesem will es Firmen helfen, sich auf die neue Regulierung vorzubereiten.

Die neue MDR hätte eigentlich im Mai 2020 eingeführt werden sollen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurde die Einführung aber um ein Jahr verschoben. Die Verschiebung verschafft der Branche nun mehr Zeit, sich auf die MDR vorzubereiten.

Derzeit können Medizinprodukte aus der Schweiz im EU-Binnenmarkt vertrieben werden, ohne dass sie die Anforderungen eines Drittstaates erfüllen müssen. Damit das auch nach Einführung der neuen Regulierung so bleibt, müsste das zwischen der Schweiz und der EU geltende Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen aktualisiert werden. ssp

Mehr zu Medtech

Aktuelles im Firmenwiki