Myni Gmeind bietet Gemeinden Dienste gratis an

20. April 2020 10:57

Bern - Der Verein Myni Gmeind bietet Gemeinden zwei seiner Dienstleistungen während der Corona-Krise kostenlos an. Die Gemeinde-App „My Local Services“ informiert Bürgerinnen und Bürger bis Ende 2020 gratis. Videokonferenzen können vier Monate lang umsonst genutzt werden.

Der Verein Myni Gmeind hat mit Wirtschaftspartnern zwei Services für Gemeinden entwickelt, die er ihnen kostenlos zur Verfügung stellt. Sie sollen die Gemeinden während der COVID-19-Pandemie bei der Kommunikation untereinander sowie mit ihren Bürgerinnen und Bürgern unterstützen. 

Wie Myni Gmeind mitteilt, bietet der Verein die in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post entwickelte Gemeine-App „My Local Services“ ab sofort bis Ende 2020 kostenlos an. Damit können Gemeinden „schnell und unkompliziert“ Informationen an die Einwohnerinnen und Einwohner herantragen. Zudem biete sie dem lokalen Gewerbe mehr Sichtbarkeit und Reichweite. Antragsformulare können auf der Internetseite der Post ausgefüllt werden.

Gemeinsam mit den Wirtschaftspartnern Cisco und Swisscom offeriert Myni Gmeind zudem für vier Monate eine kostenlose Nutzung von Videokonferenzen. Sie sind laut einer weiteren Mitteilung speziell auf die Bedürfnisse der Gemeindearbeit zugeschnitten. Die Registrierung für die dafür geschaffene Plattform Cisco Webex ist ebenfalls online möglich. mm 

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki