Museum aus Lausanne nutzt Parkett von Bauwerk

30. September 2020 10:44

St.Margrethen SG - Das Kantonale Museum für bildende Kunst ist Teil eines neuen Kunstareals in Lausanne. Für den Bodenbelag wird die Silverline Edition von Bauwerk Parkett genutzt. Dadurch wird auch das Raumklima gefördert.

Das Kantonale Museum für bildende Kunst (MCBA) ist das erste von drei Museen, die in Lausanne ein neues städtisches Kunstareals bilden. In den beiden Obergeschossen des Museums ist Eichenparkett der Silverline Edition von Bauwerk Parkett verlegt worden, wie das Unternehmen aus der St.GallenBodenseeArea nun in einer Mitteilung informiert. „Echtholz als Bodenbelag kann in einem Ausstellungsraum, der optimale klimatische Bedingungen zum Schutz der Kunstwerke erfordert, unterstützend wirken“, heisst es dort weiter.

Darüber hinaus weist die Silverline Edition auch eine hohe Widerstandskraft auf. Bauwerk Parkett hat zudem eine Trittschalldämpfung in das Parkett integriert, welche den Gehkomfort verbessert und eine akustisch angenehme Atmosphäre schafft, „die zum langen Verweilen in den Räumen einlädt“.

Bauwerk Parkett bietet 350 verschiedene Produkte an. Dabei setzt das Unternehmen auf die Kombination von Tradition und Innovation sowie auf Schweizer Qualität. Zwar verfügt es auch über Werke in Litauen und Kroatien. Doch mehr als 60 Prozent der Produkte von Bauwerk Parkett werden in St.Margrethen hergestellt. jh

Aktuelles im Firmenwiki