Muntagnard entwickelt Maskenschal

07. September 2020 11:13

Domat/Ems GR - Das Bündner Start-up Muntagnard entwickelt einen Schal, der Schutzmasken im Winter ersetzen soll. Ein Prototyp hat bereits erste Tests bestanden. Er könnte den sicheren Betrieb von Skigebieten erleichtern.

Nach den Vorgaben des Kantons Graubünden entwickelt das Start-up Muntagnard einen neuen Maskenschal, der die Skisaison retten soll. Sie soll sowohl vor Viren schützen als auch als Nackenwärmer dienen. Ein Prototyp hat bereits drei Tests der Testanstalt SQTS bestanden, wie aus einem Artikel von CH-Media hervorgeht. Nun arbeitet die Firma noch an einem neuen Design. „Wir sehen keinen Grund, warum die neue Variante die Tests nicht ebenfalls bestehen sollte“, wird Muntagnard-Gründer Dario Pirovino im Artikel zitiert.

Muntagnard hat seinen Sitz in Domat/Ems und ist in erster Linie auf nachhaltig hergestellte Kleidung spezialisiert. Zu seiner Kollektion gehört beispielsweise ein T-Shirt, das vollständig wiederverwertet werden kann. Erst im Sommer wurde das Unternehmen in das das dreijährige Coaching-Programm von genisuisse Zürich-Ostschweiz aufgenommen. Zuvor hat es sich beim Startup Forum Graubünden präsentiert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki