Morf bleibt Stadtpräsident von Fürstenau

26. Juni 2020 11:53

Fürstenau GR - Fürstenau hat Christian Morf als Stadtpräsident bestätigt. Ausserdem gab die Gemeinde für 2019 einen Ausgabenüberschuss bekannt.

Die Gemeindeversammlung von Fürstenau hat Stadtpräsident Christian Morf wiedergewählt. Auch der Vorsteher des Polizeifachs der nach eigenen Angaben „kleinsten Stadt der Welt“, Remo Banzer, wurde im Amt bestätigt. 

Zudem legte die am Zusammenfluss von Hinterrhein und Albula gelegene Gemeinde mit rund ihren rund 350 Einwohnern ihre Jahresrechnung 2019 vor. Die laufende Rechnung 2019 schliesst laut einer Medienmitteilung bei einem Ertrag von 1,53 Millionen Franken und einem Aufwand von 1,76 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 227'000 Franken ab. Gegenüber Budget falle der Überschuss um rund 92'000 Franken höher aus als geplant. Vor allem sei dies auf tiefere Steuereinnahmen zurückzuführen. mm

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki