Monte Rosa Therapeutics nimmt 96 Millionen Dollar ein

28. September 2020 13:59

Basel - Die Biotechfirma Monte Rosa Therapeutics hat in einer Serie-B-Finanzierungsrunde 96 Millionen Dollar erhalten. Damit will sie die Entwicklung ihrer Molekülabbauer vorantreiben, die nicht oder medikamentös schwierig zu behandelnde Proteine beseitigen, etwa bei Krebs.

Das Basler Biotechnologieunternehmen Monte Rosa Therapeutics hat in einer Finanzierungsrunde der Serie B 96 Millionen Dollar eingesammelt. „Das Unternehmen ist nun in der Lage, mehrere Arzneimittelkandidaten für einige der am schwierigsten zu behandelnden Krebsarten und andere Krankheiten vorzustellen“, wird der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Alexander Mayweg, in einer Medienmitteilung zitiert.

Diese Finanzierungsrunde wurde von Aisling Capital angeführt. Auch Versant Ventures und der bestehende Investor New Enterprise Associates waren beteiligt. Zudem zählt Monte Rosa weitere sieben weitere neue Investoren auf. „Wir freuen uns über die Unterstützung einer so starken Gruppe von Investoren“, so Monte Rosa-CEO Markus Warmuth. Damit sei das Unternehmen „nun gut positioniert, um unsere integrierte Plattform zur Arzneimittelentdeckung auf breiter Basis weiterzuentwickeln und zahlreiche neue Therapien in die klinische Entwicklung zu bringen.“

Mithilfe der Plattform von Monte Rosa sollen kleine Molekülabbauer noch rationeller entworfen und entwickelt werden. Sie sollen sich die dem Körper angeborene Fähigkeit zum Abbau von Proteinen aneignen. Durch diesen Ansatz will Monte Rosa Therapeutics solche krankheitsverursachenden Proteine beseitigen, die sich nicht oder kaum medikamentös behandeln lassen, darunter auch bei Krebs. „Viele zugelassene Medikamente sind entwickelt worden, um die Funktion eines Proteins zu hemmen. Monte Rosas Ziel ist es, das Protein ganz zu eliminieren“, so Andrew Schiff von Aisling Capital. Schiff wird im Zusammenhang mit dieser Finanzierungsrunde ebenso im Verwaltungsrat von Monte Rosa Einsitz nehmen wie Chandra P. Leo von HBM Partners. mm

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki