Molkerei Forster schliesst Arbeiten an Neubau ab

19. Mai 2021 09:57

Herisau - Die Molkerei Forster ist in diesem Jahr 40 Jahre alt geworden. Am Firmensitz in Herisau investiert sie 32 Millionen Franken in eine neue Joghurtfabrik. Im Juni soll dort die Produktion aufgenommen werden.

Die Molkerei Forster ist im Mai 1981 gegründet worden und hat somit nun ein rundes Jubiläum erreicht. Heute ist die Molkerei Forster einer der grössten Milchverarbeiter in der Ostschweiz, wie das Unternehmen auf seiner Internetseite informiert. Und es wird weiter wachsen. Denn mit der neuen Joghurtfabrik in Herisau werden auch neue Arbeitsplätze entstehen, heisst es in einem Artikel von Herisau24.ch.

Insgesamt investiert die Molkerei 32 Millionen Franken in den Neubau. Dieser sollte eigentlich schon am 1. Mai zum offiziellen 40-Jahr-Jubiläum eröffnet werden. Da es jedoch zu Verzögerungen kam, ist der Eröffnungstermin um rund zwei Monate verschoben worden. Nun wird mit einem Produktionsstart am 21. Juni geplant.

Aktuell sind rund 30 Mitarbeitende für die Molkerei tätig, die sich im Mehrheitsbesitz der Familie Heidi und Markus Forster befindet. Das Unternehmen hat sich auf qualitativ hochwertige Nischenprodukte konzentriert, mit einem Schwerpunkt im Biobereich. Damit trägt es der grossen Beliebtheit von Spezialprodukten bei gleichzeitigem Rückgang des Milchkonsums in der Schweiz Rechnung. jh

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki