Molecular Partners informiert über COVID-Medikament

03. Dezember 2020 13:30

Schlieren ZH - Die Schlieremer Biotechnologiefirma Molecular Partners veranstaltet am 17. Dezember einen Tag zu Forschung und Entwicklung im Internet. Dabei wird sie Investoren und Analysten über Fortschritte beim COVID-Medikament MP0420 informieren.

Molecular Partners wird auf einem für den 17. Dezember ab 9 Uhr angesetzten Forschungs- und Entwicklungstag (R&D Day) laut Medienmitteilung online Aktualisierungen seiner Krebsprogramme und vorläufige Daten aus der Phase-1-Studie mit MP0420 vorstellen. Der Forschungs- und Entwicklungstag soll zur Information von Investoren und Analysten dienen. MP0420 ist ein Medikament für die Behandlung von COVID-19, das in Zusammenarbeit mit Novartis entwickelt wird. Darüber hinaus werde Patrick Amstutz, Chief Executive Officer von Molecular Partners, die Strategie des Unternehmens für Wachstum und Expansion des Portfolios beschreiben.

„In diesem Jahr haben wir die Dynamik unseres Onkologie-Portfolios aufrechterhalten und gleichzeitig unsere Medikamentenentwicklungsplattform vorangetrieben, um den dringenden medizinischen Bedarf im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie zu decken“, wird  Amstutz in der Mitteilung zitiert. Er hob den raschen Fortschritt vom Konzept bis zum Beginn des klinischen Programms hervor.

An dem live übertragenen R&D Day werden neben Amstutz und anderen Mitgliedern der Geschäftsleitung von Molecular Partners auch Lutz Hegemann, beim Partner Novartis zuständig für Global Health, sowie Professor Mario Sznol vom Yale Cancer Center teilnehmen. Der Live-Stream ist auf der Internetseite im Abschnitt Investoren verfügbar. Nach Abschluss ist dort auch eine Aufzeichnung abrufbar.

Das börsenkotierte Biopharmaunternehmen Molecular Partners mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich wurde 2004 von Forschenden der Universität Zürich (UZH) gegründet. gba 

Mehr zu Molecular Partners AG

Aktuelles im Firmenwiki