Model entwickelt Display für Minutenbrot

12. Juli 2022 11:37

Weinfelden TG - Der Thurgauer Verpackungsspezialist Model hat ein Versanddisplay für das Minutenbrot des deutschen Start-ups Dulanda entwickelt. Das Zusammenführen länderübergreifender Kompetenzen machte eine Neukonstruktion innerhalb von nur zwei Monaten möglich.

Das Düsseldorfer Start-up Dulanda präsentiert sein Produkt Minutenbrot im Handel auf einem Display der Model Group. Der international tätige Hersteller von Verpackungslösungen aus Well- und Vollkarton mit Sitz in der St.GallenBodenseeArea verfügt über 16 Produktionsstandorte in Europa. Für dieses Projekt haben laut einer Unternehmensmitteilung Model Deutschland und Model Schweiz ihre jeweiligen Kompetenzen zusammengeführt. Nur so sei es möglich gewesen, innerhalb von nur zwei Monaten ein völlig neues Verkaufsdisplay für den Detailhandel zu entwickeln.

„Bei einem Projekt in einem so engen Zeitraum wie dem Minutenbrot-Display sind exzellente Abstimmungsprozesse intern und mit dem Kunden besonders wichtig“, wird der Projektverantwortliche bei Model, Thomas Höhl, zitiert. „So kamen wir genau auf die Displaylösung, die wir uns vorgestellt haben“, so Lars Hampel von Dulanda. „Es funktioniert im Handel wirklich sehr gut.“

Das Display reist per Kurier vom Lager zum Zielort. Gegenüber einer herkömmlichen Palettenlösung wurden laut Model dank des speziellen Designs 50 Prozent des Faltmasses gespart. Ausserdem spare der Kunde die Palettenmiete und die teuren Stückgutversandkosten. mm

Aktuelles im Firmenwiki